Tel : +91 97 1119 5552 Wir über uns    
 
 
       
 
 
 
 

 
 
     Unsere Reiseziele
Rajasthan / Agra
Süd - Indien
Ganges - Tal
Nord / Süd Tour
Indien / Nepal
Gujarat
Sri Lanka
Himalaya
Wildlife tour
   
 
 

Kontaktieren Sie uns wenn Sie ein Mietauto in Indien benötigen
Ambassador Indigo
Toyota innova Tempo

 

 
 
Erfragen Sie ein Angebot
 
 
 

 
 

 
 
 
 
Information/ Formalitäten
 
 

Allgemeine Infos

Visum

Visum für Indien

Das Visum für Indien müssen Sie selber beantragen, es obliegt also Ihrer privaten Organisation.
Sie können Ihr Visum über folgenden Link beantragen:

http://www.in.de.coxandkings.com/   (Link für Berlin und München)

http://www.igcsvisa.de/IGCSVISAFH/deu_igcs_visa.htm  (Link für Frankfurt)

http://www.igcsvisa.de/IGCSHAMBURG/deu_igcsham_visa.htm   (Link für Hamburg)

http://www.indo-german-services.com/deu_igcs_visa.htm  (Link für Köln)

 

Dort finden Sie alle notwendigen Informationen für Ihren Visumsantrag.

Visumsstellen:

Berlin 
Cox and Kings GmbH
Wichmannstraße 6
10787 Berlin

München
Cox and Kings GmbH
Bruderstraße 5a
80538 München
Frankfurt
Indo German
Consultancy Services Ltd.
Friedrich- Ebert- Anlage 3
60327 Frankfurt am Main
     
Hamburg
Indo German
Consultancy Services Ltd.
Mundsburger Damm 6
22087 Hamburg
Köln                                                                           
Indo German
Consultancy Services Ltd.
Bayardsgasse 5
50676 Köln
 

Es gibt auch die Möglichkeit, dass Sie Ihr Visum über eine private Organisationen ordern.

Eventuelle gesundheitliche Probleme

Wir empfehlen Ihnen sich gegen folgende Krankheiten impfen zu lassen: Cholera, Dengue- Fieber, Ruhr, Hepatitis, Malaria, Meningitis (Trekking- Regionen), Typhus und Tollwut. Die meisten größeren Städte sind sehr verschmutzt und Sie sollten einige Vorsichtsmaßnahmen beachten. Bitte trinken Sie nur in Flaschen abgefülltes Wasser und auf keinen Fall Leitungswasser. Auch Eiswürfel sind aus Leitungswasser.

  • Es gibt zwei verschiedene Arten von Durchfall:

1. Ihr Stuhlgang wird von Blut begleitet und Sie haben Kopfschmerzen oder speien Schleim aus, dann sollten Sie schnellstmöglich einen Arzt aufsuchen.

2. Ihr Stuhlgang ist normal gefärbt und Sie haben kein Fieber, dann können Sie zur Darmregulierung Ercefuryl nehmen.

  • Ein weiteres Problem ist Malaria:

Bitte schützen Sie sich (am besten mit langer Kleidung) vor Sonnenaufgang und nach Sonnenuntergang vor Mücken. Diese sind in dieser Zeit besonders aktiv. So können Sie das Risiko von Malaria senken. In einer Höhe von 2500 m und mehr ist gibt es nicht mehr die Gefahr Malaria zu bekommen. Es gibt auch eine Malariaprophylaxe, welche aber nicht zwingend notwendig ist. Bitte fragen Sie Ihren Hausartzt, was er Ihnen rät. Weitere Schutzmaßnahmen sind Moskitonetze und Insektenschutzmittel.

Impfungen

Für Reisende aus Europa sind keine Impfungen erforderlich. Folgende Impfstoffe sollten jedoch aufgefrischt worden sein: Diphterie, Tetanus, Polio und Hepatitis B. Impungen gegen Hepatitis A sind auch sinnvoll. Bei einem längeren Aufenthalt im Norden Indiens , wird Reisenden unter 40 Jahren eine Impfung gegen Meningokokken- Meningitis angeraten. Für Reisende die wandern wollen wird eine Tollwutimpfung empfohlen. Sollte man sich länfer als einen Monat in ländlicher Umgebung befinden, empfehlen wir eine Impfung gegen Japanische Enzephalitis.

Vorsichtsmaßnahmen: Bitte nehmen Sie keine Lebensmittel für andere menschen irgendwohin mit. Passen Sie immer auf Ihre Taschen auf, nicht das Ihnen Drogen untergeschoben werden. Sollten Sie mit Drogen erwischt werden, drohen Ihnen mindestens 10 Jahre Haft.

Zeitverschiebung:

Mitteleuropäische Zeit (MEZ) +4 1/2 Stunden (während der europäischen Sommerzeit +3 1/2 Stunden).

Maße und Gewichte: Metrisches

Strom: 230- 240 V, 50 Hz

Beste Reisezeit:

Die beste Reisezeit ist von Oktober bis März. Da ist es nicht mehr so heiß und somit sehr angenehm. Für eine Reise in den Osten (Sikkim) und in die Himalaya- Regionen ist der Zeitraum von April bis September gut geeignet. Die Berge von Kaschmir und Himachal Pradesh sind eine Oase der Kühle in den Monaten zwischen Mai und September. Die Wüste von Rajasthan und der nordwestliche Teil von dem Himalayagebirge, sind zur Zeit des Monsuns am schönsten.

Gastronomie

Die Ansicht, das alle Hindus Vegetarier sind stimmt nicht. Der Vegetarismus ist streng auf Städte im Süden, Gujarat und ein paar andere limitiert. Sie dürfen jedoch nicht von einem Rindersteak träumen, denn die Kuh ist in Indien heilig. Muslimische Restaurants servieren beispielsweise Büffel. Es gibt erhebliche kulinarische Unterschiede zwischen Nord- und Südindien. Im Norden sind Fleisch, Brot und Getreide häufiger und im Süden Reis, vegetarische Gerichte und eine Art Linsensuppe. Passen Sie ein wenig auf, denn in Indien ist das essen häufig sehr scharf.

 

 

 
 

Tour Passion
Wird emfohlen von:

 
 
 
 

 
@ 2010-11 Tour Passion | Impressum | Datenschutz
Bestes Format in 1024x768 oder höhere Browserauflösung
als
IE 5.
Startseite   l   Wir über uns   l   Kommentare/ Presse   l   Information/ Formalitäten   l   Kontakt